Öffentliche Ausschreibungen nach VgV und UVgO

Öffentliche Auftraggeber sind verpflichtet Investitionsmaßnahmen nach den Regeln der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (kurz: Vergabeordnung bzw. VgV) auszuschreiben und zu vergeben.
Je nach Schwellwert gelten unterschiedliche Anforderungen an die öffentliche Vergabe.

Als Berater zahlreichen öffentlicher Auftraggeber wie Städten, Gemeinden und Kommunen, kommunalen Krankenhäusern oder öffentlicher Bildungsträgern, ist die Durchführung von Öffentlichen Ausschreibungen gemäß VgV unser Tagesgeschäft.

Die Vergabeanforderungen an öffentliche Auftraggeber sind je nach Schwellwert komplex und auch für betroffene Auftraggeber oftmals unübersichtlich.

Wir erstellen für öffentliche Auftraggeber Ausschreibungsunterlagen zur Vergabe von Leistungen in der IT- und Medizintechnik. Die anschließend notwendigen öffentliche Ausschreibungsverfahren führen wir vollständig für sie durch.

Ausschreibungsarten

Dabei beherrschen wir alle für öffentliche Auftraggeber relevante Ausschreibungsverfahren. Vom offenen (öffentliche Ausschreibung) oder nicht offenen Verfahren (beschränkte Ausschreibung) bis hin zu komplexen Verfahren im Rahmen des Verhandlungsverfahren (freihändige Vergabe i.e.S.) bzw. des wettbewerblichen Dialogs.

Zur Veröffentlichung der Ausschreibungen nutzen wir das Deutsche Vergabeportal (DTVP) sowie das TED (Tender electronic daily) Portal der Europäischen Union.